Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Neuer Hofstaat für Heidekönigin Franziska

Neubesetzung des Hofstaates der Amelinghausener Heidekönigin / Große Vorfreude auf die Auftritte bei den Adventsmärkten

 

Mit dem beliebten Adventsmarkt auf dem Rehrhof beginnt an diesem Wochenende für die Amelinghausener Heidekönigin Franziska Röhrs der Auftrittsreigen in der Vorweihnachtszeit. An ihrer Seite werden dann auch die Mädchen aus ihrem vor Kurzem neu besetzten Hofstaat sein. „Wir freuen uns alle schon sehr auf diese Veranstaltungen“, sagt die Majestät – und schaut dabei gut gelaunt auf das große Gewusel bei der Einkleidung und Einweisung ihrer zwei Prinzessinnen und sechs Hofdamen im Wohnzimmer von Hofstaat-Betreuerin Claudia Funke. „So kann ich die Mädchen schon ein wenig kennenlernen“, fügt sie an.

Den Wechsel im Hofstaat hatte der Heideblütenfestverein bis 2020 stets im Frühjahr vorgenommen. Aufgrund der vielen Absagen von Veranstaltungen wegen der Pandemie wurde damals die sonst auf zwölf Monate begrenzte Zeit verlängert und erst im Herbst 2021 eine Neuaufstellung vorgenommen. „Wir haben uns entschieden, jetzt diesen Rhythmus weiterzuführen“, sagt Claudia Funke. Denn eine Rückkehr ins Frühjahr 2023 hätte bedeutet, einen Jahrgang auszulassen, „weil die Mädchen dann schon zu groß sind und über der Altersgrenze gelegen hätten“, sagt Claudia Funke. Lachend ergänzt sie: „Schon jetzt haben wir in einigen Fällen Schwierigkeiten mit der Länge der Röcke.“ Die wurden von Tina Beu aber inzwischen passend genäht und verlängert.

Die Aufnahme in den Hofstaat ist nach wie vor sehr begehrt. „Wir haben schon neun Anmeldungen aus den Jahrgängen 2020 für die beiden Prinzessinnen-Plätze im Jahr 2025“, fügen Johanna Ehrlich und Claudia Kremer an. Die beiden Frauen sind seit vergangenem Jahr gemeinschaftlich mit Claudia  Funke für die Hofstaat- und Heidekönigin-Betreuung zuständig. „Uns macht die neue Aufgabe weiterhin sehr viel Spaß und Freude“, sagt das Trio. Dazu gehörte – gemeinsam mit der amtierenden Heidekönigin – auch die Verabschiedung des alten Hofstaates mit einem Besuch im Trampolin-Park und einem Essen beim Italiener in  Bispingen.

Neu an der Seite von Franziska Röhrs sind die beiden Prinzessinnen Lia Lotta Münder aus Oldendorf/Luhe und Janne Schröder aus Tellmer. Hofdamen sind Lotta Ehrlich (Oldendorf/Luhe), Amelie Ehrlich (Oldendorf/Luhe),  Johanne Kröger (Amelinghausen), Amata-Luise Meyer (Amelinghausen), Lara Knesebeck (Amelinghausen) und Charlotte Sibley (Ollsen bei Hanstedt). Lotta Ehrlich war bereits Prinzessin, genauso wie Amelie Ehrlich. Charlotte Sibley ist die Großnichte von Gerda Wolter, der Heidekönigin von 1956.

Für die Aufnahme in den Hofstaat können Mädchen bei den drei Betreuerinnen weiterhin angemeldet werden. „Es gibt zwar eine Warteliste, aber es passiert immer wieder, dass jemand abspringt und andere nachrücken“, sagt Claudia Funke.

von Marcel Baukloh / 4B Medienverlag

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Fr, 25. November 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Die Übersicht aller Ansprechpartner ist online.

Unter der Rubrik Service ist nun eine Übersicht aller Ansprechperson des Heideblütenfestvereins ...

Die Bildergalerie 2023 ist online

Unsere aktuellen Neuigkeiten

Partner und Freunde

Der Heideblütenfestverein ist bei der Ausrichtung seines Festes unter anderem auf Spenden und Zuwendungen aus Wirtschaft, Rat und Verwaltung sowie Privatpersonen angewiesen. Wir erhalten große Unterstützung – vielen Dank dafür!

Zu unseren Partnern und Freunden »

Wichtige Links

Inhalt folgt ...

logo-facebooklogo-instagram