2. Dezember 2020
 
Unser zweites Kalendertürchen hat Hofdame Helena gestaltet. Gemeinsam mit ihrer Schwester hat sie ein Knusperhäuschen verziert. Ein Knursperhäuschen gehört zu jeder Weihnachtsbäckerei dazu. Nachdem die einzelnen Lebkuchenteile mit Zuckerguß zusammengeklebt wurden, kann man diese mit reichlich Leckereien verzieren.
Ein Weihnachtsgedicht gibt es von Helena zusätzlich auf unserem -> "Heideblütenfest Amelinghausen Kanal"
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

1. Dezember 2020

Es geht endlich los!
Heute beginnt unser virtueller Adventskalender. 24 Tage lang möchten wir euch täglich mit einem festlichen Beitrag die Weihnachtszeit versüßen. Wir teilen weihnachtliche Bräuche, Lieder, Rezepte und viel mehr. Unterstützung bekommen wir dabei von einigen Überraschungsgästen.
Den Anfang macht natürlich unsere 71. Heidekönigin Leonie Laryea. Wir wünschen allen eine besinnliche Zeit und viel Freude!

Klickt auf dieses Bild und ihr kommt direkt zu Leonies Botschaft

 

 

 

 

(Titelfoto Landeszeitung Lüneburg / Bild YouTube Heideblütenfest Amelinghausen e.V.)

 

Sowohl für den Heideblütenfestverein, als auch für mich als Heidekönigin geht ein turbulentes Jahr zu Ende. Vorab möchte ich mich bedanken, dass ich im August 2019 die Möglichkeit bekommen habe, unsere Samtgemeinde repräsentieren zu dürfen. Ein Amt, über das ich mich noch ein weiteres Jahr erfreuen darf.


Trotz der Umstände, einigen Höhen und Tiefen, kann ich mit einem Lächeln zurückblicken. Es sind viele tolle und neue Ideen entstanden und unsere Köpfe haben sich kreativ angestrengt, um das Beste aus der Coronasituation zu machen. Auch unser Heideblütenfest im Kleinformat samt Kanu Kino, Meet&Greet in der Heide und den zahlreichen Wagenbaugruppen, war in meinen Augen ein voller Erfolg, unglaublich schön, emotional und einfach etwas ganz besonderes. Vielen Dank an alle, die teilgenommen haben und uns immer tatkräftig unterstützen.


Ein großes Dankeschön geht besonders an mein Betreuerinnenteam und den gesamten Vorstand. Danke, dass ihr mich immer begleitet und unterstützt.
Ich wünsche Euch und Ihnen alles Gute, Glück und Gesundheit für das Weihnachtsfest und das Jahr 2021. Ich hoffe, dass wir uns alle mit viel Energie im Jahr 2021 wiedersehen und gemeinsam das 71. Heideblütenfest feiern.

Leonie Laryea
Heidekönigin 19-21

 

(Foto Victoria Glaser / Text Leonie Laryea)

Treuer Festgast

Gerhard Tiegel feierte seinen Geburtstag in der Heide!

Freundschaft entstand durch gemeinsame Radtouren

Seit 16 Jahren ist Gerhard Tiegel Teilnehmer unserer Radtour während der Heideblütenfestwoche. Per Zug reist er, samt seines Fahrrades, aus Bad Düben in Sachsen bis nach Soltau an. Sein Quartier schlägt er stets im Heidekreis in Bispingen, Heber oder Hützel auf.
Seit August 2010 führt Eckhard Freiwald unsere Fahrradtour und erinnert sich gut an die erste gemeinsame Tour mit Gerhard Tiegel.
Nach der Kaffeepause im Marxener Paradies, zurück über die Oldendorfer Totenstatt, überraschte ein Wolkenbruch die Radfahrer am Amelinghausener Ortseingang. Alle wurden klitschnass. Gerhard Tiegel wollte jedoch noch zurück nach Bispingen radeln. Freiwald überredete Tiegel mit zu ihm nach Hause zu kommen und sich nach einer kurzen Erholungsphase mit dem Auto samt Fahrradanhänger zurück nach Bispingen bringen zu lassen. Seit diesem Tag besteht die Freundschaft der beiden.
Zu einem ganz besonderen Anlass und trotz Ausfall des Heideblütenfestes zog es den Sachsen auch in diesem Jahr wieder in die Lüneburger Heide. Anfang Oktober feierte Gerhard Tiegel seinen 100. Geburtstag und lud Marianne und Eckhard Freiwald in eine Bispinger Gaststätte ein.
Der Heideblütenfestverein gratuliert Gerhard Tiegel ebenfalls herzlich zu diesem Jubiläum und hofft auf ein Wiedersehen beim 71. Heideblütenfest in Amelinghausen.

 

Foto Marianne Freiwald / Text Marie-Luisa Ehrlich

Heidekönigin besucht Heide Himmel

Die amtierende Amelinghäuser Heidekönigin Leonie Laryea und ihr Hofstaat besuchten den Baumwipfelpfad

Königlichen Besuch hatte der Baumwipfelpfad „Heide Himmel“ kürzlich.

Amelinghausens Heidekönigin Leonie Laryea und ein Teil ihres Hofstaates waren nach Nindorf angereist, um den Ausblick über die herbstliche Heidelandschaft zu genießen. „Ich bin zum ersten Mal hier und überrascht, wie schön der Blick vom Aussichtsturm ist“, sagte die Heidekönigin, die den Ausflug sichtlich genoss. Ihre Prinzessinnen und Hofdamen waren vor allem von den Polar- und Grauwölfen begeistert, die sie vom Baumwipfelpfad aus wunderbar beobachten konnten. Die Wölfe begrüßten den hohen Besuch mit einem eindrucksvollen und anhaltenden Geheul. Der Besuch im „Heide Himmel“ reiht sich für Leonie Laryea in eine ihrer vielen repräsentativen Aufgaben als Heidekönigin ein.

Die 21-jährige Studentin der Soziologie und Erziehungswissenschaften war im August 2019 auf dem traditionellen Amelinghäuser Heideblütenfest zur 71. Heidekönigin gewählt worden und ist bereits das zweite Jahr in Amt und Würden. Das diesjährige Heideblütenfest war - wie viele andere Veranstaltungen auch - den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie zum Opfer gefallen, folglich konnte auch keine Nachfolgerin gewählt werden. Für Leonie Laryea war das kein Problem - ganz im Gegenteil. „Schon im Januar, als das Corona Virus noch nicht unseren Alltag bestimmt hat, hatte ich mir gedacht, dass es schön wäre, noch ein zweites Jahr im Amt zu bleiben“, sagt die gelernte Erzieherin. Sie genießt die Auftritte in der traditionellen Tracht der Heidekönigin mit der lila Krone aus Heideblüten sehr. „Es macht so viel Freude, unsere schöne Region zu repräsentieren und man lernt so viele neue Menschen kennen - das ist den Zeitaufwand allemal wert.“

Und der ist immens: Bis zu 20 Termine stehen für die Heidekönigin pro Monat in Nicht-Corona-Zeiten an - das Spektrum reicht von Besuchen in Seniorenheimen über Schützenbälle bis hin zu überregionalen Festen und Messen. Ihr Hofstaat mit den zwei sechs Jahre alten Prinzessinnen und den sechs neunjährigen Hofdamen ist natürlich nicht immer dabei, aber auch außerhalb der offiziellen Termine trifft sich die Königin mit ihrem Hofstaat zu gemeinsamen Aktivitäten, wie zum Beispiel zu Bastelnachmittagen oder zum Laternelaufen. Und solche Termine, wie der Besuch im „Heide Himmel“ sind natürlich auch für die jungen Damen eine willkommene Abwechslung.

 

In Corona-Zeiten gehört die Maske zum eigenen Schutz und
zum Schutz der anderen Gäste zum Besuch im Heide Himmel
dazu.

Heidekönigin Leonie Laryea genoss den Ausblick vom 40 Meter
hohen Aussichtsturm über die herbstliche Heidelandschaft.

Die Prinzessinnen und Hofdamen informieren sich an einer
der vielen interaktiven Schautafeln über die Wölfe.

Gab dem Baumwipfelpfad „Heide Himmel“ ein wenig
königlichen Glanz: Heidekönigin Leonie Laryea mit ihrem
Hofstaat.

 

Text & Fotos: Wildpark / Thomas Ix

Partner und Freunde

Der Heideblütenfestverein ist bei der Ausrichtung seines Festes unter anderem auf Spenden und Zuwendungen aus Wirtschaft, Rat und Verwaltung sowie Privatpersonen angewiesen. Wir erhalten große Unterstützung – vielen Dank dafür! Hier eine Übersicht unserer Partner und Freunde.

Vielen Dank für die Unterstützung!

Suche